Externe Dozenten

Rechtsanwältin Maren Jackwerth

Die Kanzlei Jackwerth mit Sitz in Düsseldorf ist spezialisiert auf das Erbrecht, das Stiftungs-/Verbandsrecht sowie auf das Gesellschaftsrecht/die Unternehmensnachfolge. Rechtsanwältin Maren Jackwerth hat zudem eine Mediationsausbildung an der FernUniversität in Hagen absolviert.

An der Düsseldorfer Fachschule für Finanzdienstleistungen ist Rechtsanwältin Maren Jackwerth seit 2008 als Referentin für das Erbrecht tätig. Die Seminare zum Erbrecht beinhalten das gesetzliche und gewillkürte Erbrecht in Form von Testamenten und Erbverträgen. Daneben werden Themen wie Vorsorgevollmachten, Stiftungen, aber auch das Vorgehen im Todesfall besprochen.

Wichtig ist Rechtsanwältin Maren Jackwerth, den Studenten nahe zu bringen, warum der Gesetzgeber die starre Struktur im Erbrecht mit Erbeinsetzung, Vermächtnissen und Auflagen geschaffen hat. Zudem ist es wichtig zu erkennen, wie ein einzelnes Rechtsgebiet in das deutsche Rechtssystem mit dem Zivilrecht aber auch dem Strafrecht sowie dem öffentlichem Recht und dem darüberstehenden Verfassungsrecht eingebettet ist.

Im Bereich der Finanzdienstleistungen gilt der Ansatz der ganzheitlichen Beratung, sodass für Kundenberater in einer Bank oder als Versicherungsberater/-makler auch das Wissen um angrenzende Themen wichtig ist. Dazu gehören insbesondere auch Kenntnisse vom Erbrecht, nur so kann der Berater die richtige Altersvorsorge einschätzen und die Anlageformen den Kundenwünschen Kunden hinsichtlich Übertragungen zu Lebzeiten oder von Todes wegen auswählen.

Unter www.kanzlei-jackwerth.de finden Sie einen weitergehenden Ein-druck von der Kanzlei Jackwerth. Neben der Kanzlei Jackwerth gibt es die Beratung Jackwerth für CSR und Kunst, die unter www.beratung-jackwerth.de abrufbar ist.

Maren Jackwerth

Rechtsanwalt Michael Bürger

Die Kanzlei ist seit 20 Jahren auf den Bereich des Arbeitsrechts spezialisiert. Herr Rechtsanwalt Bürger ist Fachanwalt für Arbeitsrecht. Auf Augenhöhe mit dem Arbeitgeber vertritt er seine Mandanten u. a. bei Abmahnungen, Kündigungen, Aufhebungsverträgen, Abfindungen, Urlaubsrecht, Fortbildungskosten (Erstattung) und von Zeugnissen. Er ist Mitglied in zahlreichen Gremien, so auch im Arbeitskreis Führungsfragen (des Deutschen Führungskräfteverbandes ULA).

Seit 2008 ist Herr Rechtsanwalt Michael Bürger an der Düsseldorfer Fachschule für Finanzdienstleistungen als Dozent für das Arbeitsrecht tätig. Im Rahmen des berufsbegleitenden Studiums für Kaufleute aus dem Bank- und Versicherungssektor hält er Vorträge zum Thema Kollektivarbeitsrecht. Hier erhalten die Studenten einen Überblick über das Betriebsverfassungsgesetz sowie die Aufgaben des Betriebsrats. Im nächsten Schritt wird die Verzahnung mit der unternehmerischen Mitbestimmung (Beteiligung im Aufsichtsrat) erläutert - ebenso wie die Grundzüge des Tarifrechts und der bislang nur auf Basis der Rechtsprechung (Bundesarbeitsgericht) geregelten Materie des Arbeitskampfes (Streik).

Ganz besonderen Wert legt Herr Michael Bürger auf die anschließende Präsentation und Erläuterung aktueller Fallbeispiele, die immer wieder zu lebhaften Diskussionen unter den Studenten führen. Für Fachfragen steht er jederzeit den Studenten gerne zur Verfügung.

Seine Kanzlei befindet sich in der Düsseldorfer Altstadt, in unmittelbarer Nähe des Carlsplatzes. Weitere Informationen finden Sie unter www.Kanzlei-Ra-Buerger.de.

RA Bürger

Herr Holger Neuberg

Herr Neuberg ist seit 2002 auf dem Gebiet der betrieblichen Altersversorgung tätig. Seine umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen auf diesem Gebiet sammelte er in seinen ersten Berufsjahren durch Tätigkeiten in der Administration und später im Consulting. Als Wirtschaftspsychologe mit dem Schwerpunkt der Arbeits- und Organisationspsychologie kennt er zudem die Zusammenhänge und Wirkungen personal- und betriebswirtschaftlicher Instrumente in Unternehmen. Bevor Herr Neuberg 2013 zum Continentale Versicherungsverbund wechselte, war er im Hause der ERGO Versicherung AG tätig. Heute arbeitet er in der Vertriebsunterstützung für den Maklervertrieb.

Seit 2009 ist Holger Neuberg als externer Dozent für das Wahlpflichtfach „Betriebliche Altersversorgung“ an unserer Düsseldorfer Fachschule für Finanzdienstleistungen tätig. Das Wahlpflichtfach behandelt die Grundlagen der betrieblichen Altersversorgung aus Arbeitsrecht, Steuerrecht und Sozialversicherungsrecht. Die Inhalte erfassen betriebswirtschaftliche, personalpolitische und vertriebliche Aspekte. Die Sichtweisen von Beratern und Unternehmen werden in Bezug auf die betriebliche Altersversorgung beleuchtet und geben den Studentinnen und Studenten einen umfassenden Einblick in die Komplexität des Themas.

Ziel des Kurses ist das grundlegende Verständnis für die betrieblichen Altersversorgung. Das Wahlpflichtfach berücksichtigt die individuellen beruflichen Entwicklungen der Studentinnen und Studenten durch die Betrachtung verschiedener Perspektiven, egal ob die Studentinnen und Studenten später in der Geschäftsleitung, im Personalwesen oder im Vertrieb für die betriebliche Altersversorgung tätig sein werden. Den Lerntransfer von theoretischem Wissen in die Praxis erreicht Holger Neuberg u. a. durch Tipps zur Informationsbeschaffung in der täglichen Arbeit oder durch Darstellung einer Arbeitsweise, die wissenschaftlichem Arbeiten angelehnt ist. Studentinnen und Studenten, die keine unmittelbare berufliche Berührung mit der betrieblichen Altersversorgung haben, lernen in diesem Kurs die betriebswirtschaftliche und personalpolitische Bedeutung kennen.

Herrn Neuberg ist wichtig, den Studentinnen und Studenten eine professionelle und auf überprüfbare Quellen basierte Arbeitsweise zu vermitteln. Neben den fachlichen Inhalten legt er besonderen Wert auf die verständliche Darstellung komplexer Sachverhalte in der betrieblichen Altersversorgung. Kunden oder Entscheidungsträger für die betriebliche Altersversorgung sollen nicht beeindruckt sondern beraten und informiert werden.

Neuberg